You have a small car

Mit diesen Worten wurden wir bereits an der polnischen Grenze begrüßt. Als wir dann Stunden später, keine 100 Meter weiter, auf der Ukrainischen Seite ebenfalls zu hören bekamen: „Hello, you have a small car“, war ich mir nicht mehr so ganz sicher, wie wir hier gesehen werden…

You have a smale car

 

Doch der Reihe nach: Es ist nun also soweit: Wir sind dabei Europa zu verlassen und kommen, es ist ca. 13:00 Uhr, an der Grenze zur Ukraine an. Wie auch an der Schweizer Grenze fahre ich selbstbewusst auf der Bus- Spur bis zum Grenzpfosten vor und spekuliere mit meinem 18-Tonnen Expeditionstruck auf Exotenbonus und somit auf schnelle Abfertigung. Zunächst sieht alles auch danach aus, ein Grenzbeamter schaut sich meine Papiere an und erläutert mir, dass er mich gerne abfertigen möchte aber leider nur Wohnmobile bis 3,5 Tonnen abfertigen darf. Alles andere müsse sich in der LKW- Spur einreihen. Wir überschlagen kurz: Die Schlange bei den LKW’s war sicherlich einen Kilometer lang. Sich hier am Ende anzustellen würde uns sicherlich einige Stunden kosten und wie sich später noch heraus stellen soll, wohl eher Tage. Doch was sagte unser freundliche Grenzer: Wir müssten zu dem kleinen weißen Haus, unseren Truck wiegen lassen- na gut, dass muss doch hin zu bekommen sein und steuere quer Feld ein direkt darauf zu. Auch hier treffen wir wieder auf nette und hilfsbereite Zöllner(rinnen). Sie winkt uns kurzerhand ein und so stehen wir nun ganz vorne in der LKW- Schlange- na also, geht doch!

Und dass hin und her gerenne ging los: Ein LKW ohne Waren, ein Carnet, dass abgespempelt werden wollte, waren offensichtlich Aufgaben die nicht im Verfahrenshandbuch zu finden sind. Um es mal abzukürzen, von der Pool- Position am polnischen Zoll, bis dann der Schlagbaum auf der Ukrainischen Seite für uns endgültig hoch ging, vergingen noch 6 lange Stunden und so rollten wir gegen 19:00 Uhr auf Ukrainischem Asphalt weiter gen Osten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.