Mit Vollgas durch die Ukraine

Die Zeit drängt, naja genau genommen ist es eher unser Russisches Transitvisum, denn am 5.11. müssen wir an der Grenze sein, damit wir genug Zeit haben durch Russland hindurch zu reisen. Vor uns liegen nun noch 1.200 km und es bleiben 3 Tage. Macht also 400 km pro Tag. Wenn ich da zurück denke, wenn ich früher, die scheinbar endlos geradeaus führenden Straßen durch Spanien, auf dem Weg nach Marokko, gefahren bin, so habe ich da locker 600 km am Tag geschafft. Also alles hab so schlimm, denken wir uns und steuern erst einmal Lemberg (L’viv) an.

 

Vollkommen vorwöhnt, von den polnischen Straßen, setzen wir unsere Fahrt auf Ukrainischem Boden fort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.